Reiseberichte weltweit

New York

November 8th, 2006

New York City befindet sich an der Ostküste der USA und ist mit seinen 8 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichtste Stadt der USA. Die Stadt, die auch unter dem Spitznamen Big Apple auf der ganzen Welt bekannt ist, ist in fünf „boroughs“ eingeteilt. Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island sind ebenso berühmt.

Die Metropolregion hat heute etwa 18,7 Millionen Einwohner und ist Handels- , Wirtschaft-, und Kulturzentrum weltweit. Die Stadt ist voller Sehenswürdigkeiten, bietet über 500 Galerien, 200 Museen und mehr als 18.000 Restaurant.

Die Touristen kommen das ganze Jahr über um die weltbekannte und atemberaubende Stadt zu sehen und zu besichtigen. Seit 1825 war die Stadt durch die gute Lage am Atlantischen Ozean und des Hudson Rivers der Anlaufpunkt und erster Kontakt mit den USA für Immigranten aus der ganzen Welt.

New York City hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die berühmtesten befinden sich fast ausschließlich in Manhatten. Unter den Sehenswüdigkeiten fallen vor allem die Zahlreichen Hochhäuser der Stadt. Jedes einzelne hat eine Geschichte zu erzählen.

Das dreieckige Flatiron Building wurde 1902 eröffnet und war damals das erste Hochhaus der Stadt. Heute ist es der älteste noch erhaltene Wolkenkratzer der Stadt.

1931 wurde das Empire State Building erbaut, es ist heute nach der Zerstörung des World Trade Centers, wieder das höchste Gebäude Manhattans. Darüber hinaus zählt es mit etwa 3,5 Millionen Besuchern zu den meistbesuchten Bauwerken der Welt.

Die Freiheitsstatur ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie war ein Geschenk der Franzosen an die Vereinigten Staaten und wurde 1886 eingeweiht. Sie soll die Heimkehrer und die Neuankömmlinge der Vereinigten Staaten willkommen heißen. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist die Brooklyn Bridge, die Manhattan mit Brooklyn verbindet.

Der Ground Zero, an dem einst das World Trade Centre stand, ist heute von Touristen oft besucht. Und ist immer noch ein Mahnmal an den 11. September 2001.

Das Künstlerviertel der Stadt ist SoHo (South of Houston Street). Hier kann man zahlreiche Galerien, Museen (auch das Guggenheim Museum), Antiquitätengeschäfte, und Cafes vorfinden.

Aber auch die Viertel im Süden Manhattans sind einen Besuch wert. Von Chinatown kommt man nach Little Italy und fühlt sich von einer Kultur in die andere versetzt. Die kleinen Viertel bieten kulinarische Köstlichkeiten, Boutiquen und Läden ihrer Herkunft. Und man kann auf den einen oder anderen Schatz stossen.

Der Central Park ist mit seinen 340 Hektar Größe, einer der größten Parks der Welt und natürlich der größte Park der Stadt. Die New Yorker lieben ihre „grüne Lunge“ und nutzen sie um Spazieren zu gehen, sich sportlich zu betätigen oder um einfach mal einen Sommertag beim Picknick mit der Familie zu verbringen.

New York City ist eine bunte und urbane Stadt, deren Zeit nie still zu stehen scheint. Hier ist die Nacht so lebendig wie der Tag und die Menschen immer in Bewegung. Wenn man New York das erste Mal besucht, vergisst man alle anderen Städte die man je gesehen hat und will die Energie dieser Stadt in sich aufnehmen.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad:

RSS feed for these comments. | TrackBack-URI

Sky sponsored by Aviva Web Directory