Reiseberichte weltweit

Das Urlaubsland Kroatien

Dezember 1st, 2012

Kroatien, das kleine Land am Mittelmeer erlebt in den letzten Jahren einen regelrechten Boom. Kroatien spricht mit seinem azurblauen Wasser, spektakulären Küstenabschnitten sowie seinen sagenhaften Inseln und historischen Städten für enorme Vielfalt. Das beliebte Reiseland ist sowohl für Taucher, Segler, Surfer, Radfahrer, Entspannung suchende oder Kulturreisende bestens geeignet. Moderne Hotels, schicke Bars, mittelalterliche Städte und Orte wie aus dem Bilderbuch gemalt. Römer, Venezianer, Osmanen und Griechen haben ihre Spuren hinterlassen. Gerade an den traumhaften Altstädten von Dubrovnik und Zadar mit ihrem mediterranen Flair kommen Touristen nicht vorbei. Zwischen Istrien und Dalmatien finden sich phantastische Badebuchten sowie herrliche Panoramastraßen. Zu den Höhepunkten des Landes gehören auch seine Nationalparks mit faszinierenden Wasserfällen, blaugrünen Seen und Schluchten.

Kroatien hat zahlreiche Urlaubsregionen mit seinen Urlaubsorten
, im Norden beginnend mit Istrien und im Süden des Landes Dalmatien. Nach Süden hin wird der Küstenstreifen immer schmaler. Dalmatien hat sich in den letzten Jahren zu einem mondänen Reiseziel innerhalb Europas entwickelt. Hier finden Urlauber ein absolut klares und sauberes Wasser vor. Über 700 Inseln sowie zahlreiche Buchten sind nicht nur Wassersportler eine Reise wert. Zwischen Ausflügen und Segeltörn können Gäste in urigen Fischlokalen die hervorragende Qualität der heimischen Fischarten genießen. Zudem hält Dalmatien auch noch zahlreiche Spitzenweine und andere kulinarische Spezialitäten bereit. Das südliche Kroatien ist bei Gästen vor allem auch wegen seiner faszinierenden Naturschönheiten beliebt.

In historischen Küstenstädten wie Sibenik, Dubrovnik, Split, Zadar und Trogir pulsiert das Leben. Längst gehören die antiken Paläste und alte Befestigungsmauern zu Touristentraditionen. Doch auch lebendige Bars gehören zu den neuen Publikumsmagneten. In den Bilderbuchorten Korcula oder Trogir erleben Urlauber einen mittelalterlichen Stadtkern mit uralter Stadtmauer. Gäste sind meist fasziniert von der faszinierenden Mischung aus geschichtsträchtigen Gemäuern und stilvoll eingerichteten Lokalen. Fast von überall aus haben Besucher einen Blick auf die tiefblaue Adria. Dank der guten Flugverbindungen sind diese Urlaubsorte mit ihrer spektakulären Bergwelt und dem Badeparadies auch für Kurzurlauber greifbar.

Zu den bekanntesten kroatischen Urlaubsorten zählt Split. Split ist nach Zagreb die zweitgrößte Stadt des Landes. Mit seinen 200.000 Einwohnern ist die Küstenstadt für Touristen äußerst interessant. Das Angebot an diversen Sehenswürdigkeiten ist groß. Split ist kulturelle Metropole Dalmatiens. Hier lassen sich nicht nur Spaziergänge durch die Altstadt oder die Halbinsel Berg Marjan unternehmen, hier lohnt auch der Besuch von Museen, Galerien, Sammlungen oder Theatern. Zu den Highlights in Split zählt sicher das UNESCO-Weltkulturerbe Diokletianpalast. Split ist nicht nur die größte Stadt Dalmatiens, sondern auch bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Ganz in der Nähe von Kastel Stafilic und den beiden Städten Split und Trogir liegt der internationale Flughafen. Außerdem hat Split einen großen Fährhafen.
Das bereits mehrfach erwähnte Trogir ist eine Inselstadt und zählt zu den sehenswertesten Urlaubsorte in ganz Kroatien. Es befindet sich circa 20 Kilometer von Split entfernt. Die Stadt konnte sich ihren mittelalterlichen Charakter so stark bewahren, dass von einer Museumstadt gesprochen werden kann. Schon in der griechischen Zeit wurde die auf einer Halbinsel liegende Altstadt durch einen Kanal vom Festland getrennt. In Trogir konnte sich eine Vielzahl von renommierten Bootsverleihern etablieren. Die historische Altstadt zählt ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Altstadt ist ein faszinierendes Beispiel für die romantisch-gotische Baukunst des Mittelalter. Bei http://www.youtube.com/user/PortaCroatia gibt es eine Übersicht von zahlreichen Reisevideos zu Kroatien.

Urlaub in Kroatien

Mai 10th, 2008

Kroatien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer Europas – und das nicht zuletzt durch seine abwechslungsreiche Landschaft. Neben den angrenzenden Ländern Montenegro, Herzegowina, Bosnien, Serbien, Ungarn und Slowenien hat Kroatien mit dem Mittelmeer eine natürliche Grenze. Die wildromantische Adriaküste, die mittelalterlichen Städte und die beeindruckenden Naturschönheiten Kroatiens lassen keine Urlaubswünsche offen. Ob Stadtbummel, Wanderurlaub, Wassersport oder Erholung am Strand, hier wird für jeden Geschmack die passende Freizeitaktivität geboten.

Es ist fast unmöglich, Kroatien während eines Urlaubs zu erkunden. Man muss Schwerpunkte setzen oder man nimmt sich für jeden Besuch ein anderes Gebiet dieses abwechslungsreichen Landes vor. Die traumhaften Inseln vor der Küste Dalmatiens bieten Erholung von Hektik und städtischem Treiben. Auf der Insel Hvar lädt die Spanische Festung und das von den Griechen gegründete Städtchen Stari Grad zur Besichtigung ein. Im Ort Hvar sind die beeindruckende Kathedrale, die spätgotischen Adelshäuser und das Franziskanerkloster sehenswert. Auf der Insel Korcula wird der Besucher von der mit Festungsmauern umgebenen Altstadt empfangen. Auch hier bildet die Kathedrale das Zentrum der Stadt.

Wer es lieber etwas lebhafter mag, findet in Kroatiens Küstenstädten buntes Leben zwischen steingewordener Geschichte. Besonders Dubrovnik, der von mittelalterlichen Stadtmauern umschlossenen Stadt am Meer, lädt zum Flanieren, Bummeln und zu einem Rundgang auf der Stadtmauer ein. Die alte Kaiserstadt Split mit dem ehemaligen Palast Kaiser Diokletians und den von Venedig geprägten architektonischen Kunstwerken ist ebenso einen Besuch wert, wie das nahegelegene Trogir und Sibenik. Die kroatische Hauptstadt Zagreb beeindruckt mit ihrem eleganten Hauptplatz und dem alles überragenden Dom. Die mittelalterliche Oberstadt Zagrebs wird von gewaltigen Festungsmauern aus dem 13. Jahrhundert umschlossen. Das antike Zadar, eine der ältesten Städte Kroatiens, hat außer der Donatuskirche viele archäologische und historische Kunstschätze vorzuweisen.

Neben den malerischen Städten, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, hat Kroatien unvergleichliche Naturschönheiten zu bieten. Der Plitvice-Nationalpark mit seinem aus Seen, Wasserfällen, Kaskaden und grünen Inseln bestehenden Landschaftsbild lädt zum Wandern, Klettern und Bootfahren ein. Ebenfalls abenteuerlich geht es im Krka-Nationalpark zu, der mit seinen beeindruckenden grün-blauen Wasserfällen und den zahlreichen Seen und Wildbächen allen Naturfreunden fast paradiesisch vorkommen muss. Dies sind nur zwei Beispiele aus den vielen Nationalparks und geschützten Naturparks, die dazu beitragen, Kroatien als eines der letzten unberührten Gebiete in Europa zu bewahren.

Kroatien, immer eine Reise wert

April 24th, 2008

Auf der Suche nach einem traumhaften Urlaubsland steht Kroatien sicherlich nicht immer an erster Stelle. Doch die Zahl derer, die dieses kleine Land an der Adria kennen und lieben gelernt haben wächst stetig. Und Gründe dafür gibt es viele.

Kroatien bietet auf einer Fläche, die kaum doppelt so groß ist wie das Bundesland Brandenburg eine unglaubliche Vielzahl an Landschaften und Kultur. Die harmonische Mischung aus Berglandschaften und einer 1800 Kilometer langen Küste macht sicherlich den besonderen Reiz dieses Landes aus. So bieten sich vielfältige Möglichkeiten für alle erdenklichen Aktivitäten. Ob Segeln, Wandern, Klettern, oder einfach nur Baden, Kroatien erfüllt alle Urlaubwünsche.

Beginnen wir unsere Reise in der Hauptstadt Zagreb. Sowohl die Unterstadt als auch die Oberstadt laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Empfehlenswert ist eine Fahrt mit der alten Zahnradbahn hinauf zum Lotrscak-Turm. Von hier überblickt man beinahe die gesamte Unterstadt, die sich in die weite Pannonische Tiefebene ausbreitet. Wer die Zeit hat, sollte sich zwei Tage Zeit nehmen und die Stadt in aller Ruhe erkunden, denn neben der Kathedrale und dem National-Theater gibt es eine ganze Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten. Von Zagreb setzen wir die Reise schließlich in Richtung Küste fort.

Ein sehr lohnendes Reiseziel auf dem Weg zur Adria ist der Nationalpark Plitvicer Seen. Geprägt ist diese Karstlandschaft von zahllosen kleinen Flüssen und Seen. Diese, vom Wasser geformte Landschaft wechselt ihr Gesicht jedes Jahr. Immer wieder bilden sich neue Kalkbarrieren, die Wasserläufe stauen und umleiten. Der Park genießt seit 1979 den Status des UNESCO-Weltnaturerbes. Entsprechend bemüht ist man, den Park in einwandfreiem Zustand zu erhalten. Über Holzstege lässt er sich bequem in einem Tag erkunden.

An der Küste nach Süden reihen sich dann eine Vielzahl kleinerer, gemütlicher Fischerorte und historisch bedeutsame Städte wie Split, Zadar und ganz im Süden schließlich Dubrovnik aneinander. Wer die Fahrt entlang der Küstenstraße scheut, dem sei die Fahrt mit dem Schiff empfohlen. Die Fahrt durch die Inselwelt vor der kroatischen Küste zählt zu einer der schönsten Routen der Welt.

Ab Rijeka kann man mit verschiedenen Schiffen Richtung Süden aufbrechen. Einige fahren bis hinunter nach Dubrovnik. Eine solche Tour dauert gut 24 Stunden. Bei Sonnenschein und ruhiger See ist dies jedoch eine unvergessliche Reise. Wer die Zeit findet die Tour zu unterbrechen, sollte sich die Insel KorÄŤula nicht entgehen lassen. Völlig zurecht gilt sie als eine der schönsten Inseln Kroatiens. Vom Hafen des gleichnamigen Hauptortes der Insel aus gelangt man mit wenigen Schritten in die beeindruckende Altstadt.

Das Inselinnere verwöhnt den Urlauber mit üppigem Grün. Im Vergleich dazu sind die Inseln des Nordens, zum Beispiel Cres und KrK, sehr trocken und beinahe karg. An der Küste laden traumhafte Badebuchten zum Schwimmen und Faulenzen ein. Die Inselbewohner haben den Wert ihrer Insel erkannt und so verwundert es nicht, dass man auf Touristen bestens eingestellt ist. Dennoch hat sich die Insel eine angenehme Ursprünglichkeit bewahrt und so kann man außerhalb der quirligen Touristenstadt Korcula einen beschaulichen Urlaub verbringen.

Wer sich Dubrovnik, die alte Festungsstadt ganz im Süden Kroatiens nicht entgehen lassen möchte, der kann mit dem Schiff von Korcula aus in nur wenigen Stunden wieder das Festland erreichen. In Dubrovnik vermischen sich auf zauberhafte Weise Einflüsse aus dem Orient und Europa. Noch heute beeindrucken die Stadtmauern, die die Stadt gegen das Meer hin beschützen. Knapp zwei Kilometer ist das sechs Meter dicke Bollwerk lang. Die Festungsanlage gehört zu einer der best erhaltensten in ganz Europa. Nicht zuletzt deshalb gehört Dubrovnik zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auch Dubrovnik hat sicherlich einen zweitägigen Aufenthalt verdient, bevor man sich wieder mit dem Schiff, dem Auto oder dem Motorrad gen Norden aufmacht.

Ferien auf der Insel Lopud

September 21st, 2007

Gestresst von der Arbeit und urlaubsreif? Wer unbedingt einmal völlig abschalten möchte und seine Ruhe braucht, ist mit einer Ferienwohnung in Kroatien auf der Insel Lopud gut beraten. Die kleine autofreie Insel ist ein kleines Paradies für einen Bade- und Erholungsurlaub.

Ein kleiner Ort mit Anlegestelle an einer lang gezogenen Bucht, eine Badebucht mit Sandstrand auf der gegenüberliegenden Seite der Insel, einige alte Gebäude, z. B. ein Kastell auf der höchsten Erhebung der Insel oder kleine Kapellen prägen das Inselbild.

Da die Insel bekannt ist für die schönen, in Kroatien sonst seltenen, Sandstrände, besuchen tagsüber viele Badetouristen die Insel, die mit Segelschiffen und Booten von Dubrovnik herüberkommen. Doch es bleibt eine eigentümliche Gelassenheit bestehen, die auf der ganzen Insel herrscht. Auf der Kaimauer oder auf einer Bank am Wasser sitzend, im CafĂ© oder in einem der zahlreichen kleinen Restaurants, die sich die ganze Bucht entlang aneinanderreihen, nimmt man sich gerne die Zeit, einfach nur das Treiben zu beobachten oder ein gutes Buch zu lesen.

Ist einem nach Bewegung zumute, lädt das warme, klare Wasser des Meeres zum Schwimmen ein, auch Spaziergänge über die ganze Insel sind möglich. Selbst in der heißen Jahreszeit findet man hier grüne üppige Vegetation vor. Das frische Grün der Kiefern- und Pinienwälder leuchtet im warmen Sonnenlicht.

Regelmäßige Fährverbindungen bestehen zu den anderen kleinen Inseln bei Lopud sowie nach Dubrovnik. Ein Tagesausflug dorthin ist überaus lohnend - die Altstadt, die von einer mächtigen alten Stadtmauer umgeben wird, muss man einfach gesehen haben. Auf dieser Mauer – treppauf, treppab - lässt sich die ganze Altstadt umrunden. Von oben bietet sich ein unvergesslicher Anblick über die mit roten Schindeln gedeckten Dächer und das weit unten gelegene Meer.

Nach einem solchen Stadtausflug wird man, wieder auf der Insel angekommen, von der wohltuenden Ruhe empfangen genommen.

Des Weiteren sind Ferienwohnungen in Kroatien auf der Insel Brac, Korcula oder Krk sehr beliebt. Auf dem Festland direkt am Meer bieten sich Orte wie Zadar, Sibenik oder Rijeka an. Um Ihre Ferienwohnung Kroatien zu erreichen werden Sie stets ein Stück auf der Küstenstraße unterwegs sein müssen, die sich direkt über dem Meer entlang schlängelt und atemberaubende Blicke über das Meer freigibt.

Autor: Thomas Heyden - info@ferien-privat.de

Lage - Grenzen - Landschaftszonen

August 20th, 2007

Das beliebte Urlaubsland Kroatien liegt an der Ostküste der Adria. Zur Landfläche Kroatiens gehört sowohl ein Teil der Pannonischen, als auch der Dinariden Tiefebene. Dadurch dass das Land südlich des Hauptkammes der Alpen liegt, gehört Kroatien zu Südeuropa bzw. zu Südosteuropa.

Das Staatsgebiet Kroatiens umfasst 87.661 km², davon fallen 59.592 km² auf Landfläche und 31.067 km² auf Seefläche. Durch die Lage von Bosnien und Herzegowina wird das Land Kroatien auf einen kontinentalen Nordteil und einen langen Küstenstreifen eingeengt, die nur im Nordwesten miteinander verbunden sind. Der südlichste Teil, bis zur Grenze von Montenegro, wird auf einer Breite von ungefähr 3 km, durch das zu Bosnien und Herzegowina gehörende Neum vom übrigen Kroatien getrennt.

Die Gesamtlänge der Landgrenzen Kroatiens beträgt 2.197 km, die größte Landgrenze ist mit 932 km die zu Bosnien und Herzegowina gehörende. In der Nordadria berühren sich zudem die kroatischen und italienischen Hoheitsgewässer, was in der Historie Kroatiens bzw. Sloweniens zu Konflikten führte.

Das Land Kroatien lässt sich in drei Landschaftszonen einteilen. Diese Einteilung spiegelt sich auch in der Kultur und in den jeweiligen Lebensweisen der Menschen wider.

Zum Einen wäre da die Pannonische Tiefebene, die fast nur aus Flachland besteht, welches teilweise von Mittelgebirgen durchbrochen wird. In diesem Teil des Landes herrscht gemäßigtes Kontinentalklima. Diese Landschaftszone lässt sich noch einmal untergliedern und zwar in Nordkroatien und Slawonien.

Dann gibt es die Dinarische Gebirgsregion, welche auch Mittleres Kroatien oder Kroatisches Hügelland genannt wird. Diese Landschaftsform wird von Mittel- und einzelnen Hochgebirgen geprägt und in dieser herrscht typisches Gebirgsklima.

Als Letztes wäre noch die adriatische Küstenregion zu nennen, welche zu großen Teilen aus verkarsteten Flächen besteht und von mediterranen Einflüssen geprägt wird. Die Breite des Küstenstreifens variiert sehr stark, während er an einigen Stellen nur wenige Kilometer breit ist, ragt er an anderen dagegen bis weit in das Landesinnere hinein. Die adriatische Küstenregion lässt sich noch in drei historische Regionen untergliedern:

Istrien - die Halbinsel im Nordwesten der kroatischen Küste

Hrvatsko Primorje ( Kroatisches Küstenland) um Rijeka und Senj mit den Inseln der Kvarner-Bucht

Dalmatien - die zerklüftete Adria-Küste ab Zadar südwärts einschließlich der Inseln und des gebirgigen Hinterlandes und den historisch bedeutsamen Städten wie z.B. Split oder Dubrovnik

      Autor: Denis Milkovic - avz_denis@eventsponsoren.de

    Kroatien - Eine legendäre Küste

    Mai 7th, 2007

    Kroatien ist mit seinen 87.661 Quadratkilometern etwa so groß wie Bayern und Hessen zusammen, wobei allerdings 31.067 Quadratkilometer reines Seegebiet sind. Kroatien lässt sich in drei Landschaftszonen einteilen, in denen etwa fünf Millionen Menschen leben, die von unterschiedlicher Kultur in unterschiedlichen Landschaften geprägt sind: die Pannonische Tiefebene, ein flaches Gebiet mit den bekannten Flüssen Save und Drau, die dinarische Gebirgsregion mit ihren Hochgebirgen, die bis an das Hinterland Dalmatiens reichen, und selbstverständlich das Schmuckstück Kroatiens, die adriatische Küstenregion. Hauptstadt und Mittelpunkt des Landes ist Zagreb mit etwa 750.000 Einwohnern, zählt man die Vororte mit, sind es etwa 1,2 Millionen. Die wichtigsten Touristengebiete liegen natürlich an der Adria, und zwar in Dalmatien und Istrien. Die vielen historisch-interessanten Orte wie Split, Trogir und Rab oder Pula und natürlich das Kulturwelterbe der Menschheit, Dubrovnik, bieten dem Besucher vor allem wunderbare alte Kathedralen, Burgen, Klöster und sensationelle Altstädte und Märkte. Die Inselwelt vor der kroatischen Küste ist ein Naturparadies, das man am besten mit einem Boot bereist. Zum Beispiel Istrien: Hier kann man von den bekannten Küstenstädten Porec, Rovinj, Umag, Pula und Rabac aus mit Booten die Inselwelt erkunden. Dalmatien ist eine Symbiose von Natur und Geschichte. Antike, Romanik und das Volksbauwesen, spiegeln sich überall entlang der Küste in den malerischen Orten Dalmatiens. Hier findet jeder sein Plätzchen, Ruhe und Erholung, aber auch ein Nachtleben, das sich nicht verstecken muss. Wer das Hinterland erkunden will, dem stehen in jeder Ortschaft Motorroller zur Verfügung, die man für wenig Geld mieten kann. Die landschaftlich vielleicht schönste Region der kroatischen Küste ist die Kvarner-Bucht mit einer unglaublichen Bergkulisse und Gipfeln, die bis zu 1700 Meter im Velebit-Gebirge hoch sind. Die Bucht ist auch eines der beliebtesten Segelreviere, und man findet hier noch die beliebten einsamen Buchten. In der Bucht liegen auch die bekannten Inseln Krk, Rab, mit einem wunderschönen Hafen, und Cres. Die Kvarner Bucht beginnt in Opatija und zieht sich über Rijeka, Crikvenica, Vovi Vinodolski bis etwa Senj.

    Autor: Silke Maurer – post2me@gmx.li

    Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kroatien

    Januar 7th, 2007

    Kroatien, der volle Name lautet Republik Kroatien, befindet sich geografisch gesehen im Südosten des europäischen Kontinents. Kroatien ist eine parlamentarisch- demokratische Republik und grenzt an die Länder Slowenien, Ungarn, Serbien, Bosnien, Herzegowina und Montenegro. Die Hauptstadt des Landes ist Zagreb, wo etwa eine Millionen Einwohner leben. Zagreb ist zudem die bedeutendste Stadt in puncto Wirtschaft, Politik und Kultur. Politisch gesehen ist Kroatien Mitglied der Welthandelsorganisation, kurz WTO, und des Europäischen Freihandelsabkommens, abgekürzt CEFTA. Laut eigenen Angaben möchte die Republik Kroatien zudem zeitnah der Europäischen Union und der NATO beitreten.

    Eine der schönsten Regionen in Kroatien ist Dalmatien, das im Süden des Landes liegt. Hier liegen unter Anderem die schönen und kulturell bedeutenden Städte Split, Zadar, Rab und Dubrovnik. Es gibt wenige Regionen in Kroatien, die eine so lange und spannende Geschichte aufweisen wie Dalmatien. Auch kulturell hat diese Gegend einiges zu bieten und es bieten sich zahlreiche Reiseziele an: So stehen hier atemberaubende Kathedralen wie zum Beispiel die in Zagreb. In Dubrovnik wurden in der Renaissance Paläste erbaut, die noch heute Jahr für Jahr Millionen von Besucher in die Region locken, welche sich den einzigartigen Baustil, den man hier vorfindet, nicht nur auf Bildern, sondern auch in der Realität anschauen wollen.

    Und auch von der Infrastruktur her legt Kroatien und speziell die Region Dalmatien kräftig zu:
    Im Jahr 2005 hat man die beiden Metropolen Zagreb und Split durch eine Autobahn miteinander verbunden, ein weiterer Ausbau bis Dubrovnik ist geplant. Dies hat für den Tourismus einen enormen Nutzen, denn die meisten Urlauber reisen mit dem Auto an und haben somit endlich die Möglichkeit, alle großen Städte bequem und schnell zu erreichen.

    Sollten Sie einen Urlaub planen, so kann die Empfehlung nur in Richtung Dalmatien gehen, denn hier finden Sie eine Küste mit herrlichen Stränden, einem tollem Ausblick auf die unendliche Weite des Mittelmeeres und viele mehr. Abseits des Strandes finden Sie eine perfekte Vermischung von Naturschönheiten und einer Geschichte, die über Jahrhunderte entstanden ist.

    In Dalmatien ist für Jeden etwas dabei. Egal ob mal Liebhaber von langen Strandspaziergängen oder von kulturellen Ausflügen ist, hier wird man das Richtige finden und den schönsten Urlaub seines Lebens verbringen.

    In dieser Region gibt es viele Ferienhäuser und Ferienanlagen, die in ihrer Schönheit kaum zu überbieten sind. Der Vorteil gegenüber einem Hotel liegt auf der Hand: Sie sind nicht in einer Anlage „gefangen“, sondern nehmen am direktem Leben in dieser schönen Region teil. Und nur so können Sie einen wirklichen Einblick in diese bezaubernde Region erlangen und die Menschen und deren Lebensart kennen lernen.

    Empfehlungen:

    Insel Rab - Die kroatische Insel Rab ist eine der schönsten Adriainseln. Auf den Seiten von Rab24.de finden Sie Wissenswertes über die Ferienorte auf der Insel und erhalten Tipps zur Anreise und zu Ausflügen auf der Insel

    Nächste Seite »

    Sky sponsored by Aviva Web Directory